Follow

Guten Abend,

ich fühle mich etwas verpflichtet dazu hier auch nochmal was zu schreiben um das für alle hier klar zustellen.

Wir löschen keine Konten solange die Posts nicht rechtswidrig sind, ausschließlich Werbezwecken dienen oder rassistische Ausdrücke vermitteln.

Ob jemand sagt das Masken sich nichts bringen, wird genauso gehandhabt wie andere Posts die Chemtrails verschwoerungstheorien verbreiten! Es ist Meinungsfreiheit. Jeder ist frei diese Konten zu blockieren.

--

Es gab heute ein Konto, hier auf unserer Instanz (Bubbles) welcher genau das tat. Dieses wurde allerdings aufgrund dessen das es sich unserer Meinung schon Spam handelt, da mehrere Instanzen damit besudelt wurden. Und es gab auch sehr viele Meldungen auf dem konto.

--

Dazu wollte ich nochmal @throgh@mastodon.online betonen. Erstmal Dankeschön für dein heraussuchen. Allerdings die Moderation einer ganzen Instanz aufgrund einer Person in Frage zu stellen nach 10Minuten der ersten Meldung hinweg, was du meiner Meinung getan hast ist sehr kontrovers und unfair gegenüber allen ehrenamtlichen Moderatoren auf der Instanz.

Ihr könnt uns ja eure Meinung dazu schreiben. Wir können auch in der schweren Zeit zurzeit eine gemeinsame Moderationslösung dazu zu finden.

@ggc_project
Nun ja kann man so sehen. Nur denken wir es zuende: Was für einen Wert haben Fakten dann noch, wenn unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit wirklich jeder Schwachsinn online steht?
Unwahrheiten/Behauptungen können auch spalten und reale Konsequenzen haben (Stichwort Trump, Spaltung der Gesellschaft, Verbrennung von 5G Stationen).
Ich weiß Zensur ist nicht schön und ich bin auch für Meinungsfreiheit, aber die Kernfrage ist ab wann wird Meinungsfreiheit gefährlich?

@throgh

@ggc_project
Leider habe ich da auch kein Patentrezept wie man damit am besten umgehen kann.
Wir leben in einer Zeit, wo Falschaussagen und Lügen die neue Norm sind. Und das halte ich mittlerweile für genauso gefährlich wie Rassismus, Krieg etc.
Es ist daher in meinen Augen zumindest etwas riskant, wenn eine Plattform solchen Dinge indirekt begünstigt...
Aber das ist alles nur meine Meinung:)

@throgh

@ggc_project @throgh@mastodon.online
Ich Denke das beste wäre mit Fakten zu Kontern. Das ist natürlich viel Arbeit und sollte am besten automatisiert sein.

So ein Katalog wäre doch mal was. Mit einer Sammlung zur Widerlegung der gängigsten Behauptungen.

MythRefutation.reason oder irgendwie sowas. Eigentlich wird doch da immer wieder der gleiche Mist aufgewärmt. Man nehme eine Priese Wahrheit mischt dann ein wenig echte Fakten mit rein wurschtelt es dann mit was anderem Falsch zusammen und kreiert am Ende daraus seine Lüge.. äh Hust die allg. gültige Wahrheit. Natürlich mit schwarzem Rahmen und weißem Hintegrund...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon | Dev-Wiki Social

Wir für das freie Internet!
Instance for everyone.
Keine Bots!!

#BeFree