"Wenn an fast jeder Restauranttür stünde „Einlass nur für Weiße“ – und dies auf Anweisung des Staates –, würden Sie das schweigend hinnehmen oder wäre es ein Grund, sich massiv für die Diskriminierten einzusetzen, auch wenn Sie selbst nicht zur betroffenen Gruppe gehören? In Deutschland und Österreich sind wir dabei, uns an ungeheuerliche Dinge zu gewöhnen."

Ich habe tatsächlich mittlerweile den naiven Glauben an eine funktionierende Gesellschaft verloren.

#FuckOffSociety

Der #Impfrassismus – HINTER DEN SCHLAGZEILEN
hinter-den-schlagzeilen.de/der

Das hat langsam was von "Guter Cop - Böser Cop".

Alles mit nur einem Ziel: die Bevölkerung maximal zu verunsichern und gefügig zu machen.

Wenn diese "#Impfung" tatsächlich die Lösung wäre, würde es keine #Impfgegner geben. Weil sie sich dann JEDER freiwillig abholen würde.

Und vor allem müsste man keinen Druck aufbauen. Das macht man nämlich nicht, wenn man jemanden schützen will. Sondern weil man ein anderes Ziel verfolgt.

Ein passendes Zitat hierzu:

"Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst...

Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen - kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist."

- Ian Watson

#Corona: Heiko #Maas entschieden gegen #Impfpflicht für alle - DER SPIEGEL
spiegel.de/politik/deutschland

Wahrheit-Wärter blamieren sich.
Das “Recherche-Netzwerk” Correctiv offenbart Schwächen in der Überprüfung angeblicher Falschaussagen und behauptet, der Bettenabbau in den Krankenhäusern sei ein “Mythos”. Wie ein Faktencheck nach hinten losgeht. reitschuster.de/post/correctiv…

Also liebe Krankenhäuser - schnell den PCR CT-Wert auf 60 achwas 80 erhöhen. Positiv getestete Patienten lohnen richtig. 

Kliniken kriegen bis zu 9.500 Euro pro Covid-Fall

https://www.bibliomedmanager.de/news/kliniken-kriegen-bis-zu-9500-euro-pro-covid-fall

Der Bundestag hat mit den Änderungen am Infektionsschutzgesetz den sogenannten Versorgungsaufschlag für Kliniken beschlossen. Somit erhalten Krankenhäuser, die Covid-Patienten behandeln, erneut Geld aus dem Bundeshaushalt. Der Systematik des Versorgungsaufschlags, lehnt sich an die bisherigen Ausgleichszahlungen an: Je nach Aufwand und Anzahl der Covid-19-Patienten beträgt dieser Aufschlag pro Kliniktag 360, 560 oder 760 Euro. Diese Pauschale kann das Krankenhaus dann mit 0,9 (Absenkung der Pauschale aus vorangegangenen Gesetzgebungen) sowie 13,9 (derzeit durchschnittliche Verweildauer von Covid-19-Patienten) multiplizieren und abrechnen. Bei einer Pauschale von 360 Euro wären das 4.500 Euro pro Fall, bei einer Pauschale von 760 Euro wären es 9.500 Euro.

#Bestechung #PanikBeenden #Selbstdenken

""Es sind weiterhin fast ausschließlich Ungeimpfte, die mit schweren Krankheitsverläufen auf den Intensivstationen versorgt werden müssen – und das mittlerweile nah am Rande der Kapazität“, sagte Klose."

Herr Klose, und wenn Sie noch so oft die Unwahrheit wiederholen, wird es davon auch nicht wahr. Oder sie sollten das RKI anweisen, wenigstens die Zahlen zu fälschen.

Laut RKI waren in den letzten 4 Wochen fast 37% (in der Altersgruppe ab 60 Jahren fast 45%) der neu hospitalisierten Fälle sowie fast 30% (in der Altersgruppe ab 60 Jahren fast 38% ) der neu auf der Intensivstation betreuten Patienten vollständig geimpft.

Weiterhin waren über 41% der an und mit Corona Verstorbenen vollständig geimpft.

Also, ich würde das nicht als "fast ausschließlich Ungeimpfte" bezeichnen ...

hessenschau.de/gesellschaft/2g

#corona #unwahrheit #statistik #geimpft #ungeimpft

1933 beschloss Adolf Hitler, den sogenannten "Ahnenpass" ,
genannt "Gesundheitspaß" einzuführen‼️</strong>

Dieser Pass bestätigte, dass der Inhaber arischer Herkunft war.
Dieser Pass war notwendig, um Zugang zu Museen, öffentlichen Gebäuden, Theatern, Schulen und Arbeitsplatz zu erhalten.

❓... und wie war das jetzt mit früher kann man nicht mit heut'vergleichen 🤔🤔🤔❓

@Data Das RKI macht da gar nix, ich hole die Rohdaten vom RKI und baue die Grafiken selbst auf meinem Webserver dazu. Was Manipulatives kann ich dazu nicht erkennen, es gibt eine grüne Fläche der Negativtests und eine rote für die Positiven, die recht schmal ist. Ich kenne keine Regel, die sagt, dass Positiv unterhalb gestackt sein sollte. Mit Klick kann sich der Betrachter das auch umsortieren lassen, in einem statischen Bild geht das aber nicht. Nicht überreagieren!

Das mit den absoluten Zahlen muss für die Zeugen Coronas irgendwie schwer zu verstehen sein.

Also angenommen ich habe eine kleine Tüte Gummibärchen mit 10 Gramm Inhalt und zähle die roten und habe 2 Stück.
Dann kaufe ich eine 100 Gramm Tüte und Zähle 4 Stück.
Am nächsten Tag kaufe ich einen 1Kg Beutel und zähle 8 Stück.

Das ist das was uns das RKI als exponentielles Wachstum verkauft.
Die roten Gummibärchen haben sich jedes mal verdoppelt.

So kann man natürlich die Bevölkerung verarschen.

Wenn man die Zahl der roten Gummibärchen im Verhältnis zum Beutel-Inhalt sieht, wurden es jedes mal prozentual weniger.

Was das RKI betrifft, sind die durchgeführten Tests der Beutel-Inhalt und die "neuen Fälle" die roten Gummibärchen.

Sind es jetzt mehr oder weniger geworden (im Verhältniss)?

#PanikBeenden #Selbstdenken
AGES_Dashboard.jpg
»Wir dürfen denen, die sich nicht impfen lassen, wirklich nicht die Chance geben, die Impfung zu umgehen, zum Beispiel, indem sie sich freitesten lassen.«
Mit diesen Worten plädiert RKI-Chef Wieler für 2G.
Und ich dachte, bei den G-Regeln ginge es um den Schutz vor Ansteckung.
Show older
Mastodon | Dev-Wiki Social

Wir für das freie Internet!
Instance for everyone.
Keine Bots!!

#BeFree